ZeitZeichen

Erfahren Sie mehr über für die Regionalgeschichte bedeutsame Ereignisse und 2022 und 2023


75. Jahrestag der Gründung der Volkswerft am 15. Juni 2023 

Die wechselvolle Geschichte der Stralsunder Werft und der Stadt Stralsund und ihrer Einwohnerinnen und Einwohner ist vielfältig miteinander verbunden. An dieser Stelle soll zukünftig an verschiedene Teilaspekte erinnert werden. 

Am 15. Juni 1948 wurde der VEB Volkswerft Stralsund im Handelsregister eingetragen.
Der von dem Fotografen Harry Hardenberg stammende Bildband "Volkswerft Stralsund - Geschichte in Bildern" vermittelt einen anschaulichen Eindruck in das Arbeitsleben des in Stralsund damals größten Betriebes. Der Bildband ist 2017 erschienen, enthält schwarz-weiß-Bilder aus der Zeit von 1958 bis 1992 und ist im Druck- und Verlagshaus Kruse zu einem Preis von 29,95 € erhältlich.

Herz und Seele der Volkswerft Stralsund waren ihre vielen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter.
Horst Pofahl war einen von Ihnen, der das Wachsen und auch den Niedergang der Weft erlebt hat. Erfahren Sie in dem vom NDR für die plattdeutsche Sendung "De Klönkist" produzierten Podcast seine Geschichte.  

Geschichten, Dokumente und Mitwirkende gesucht
Vorbereitung des 75. Jahrestags der Gründung der Volkswerft 2023
Die zur Vorbereitung der für das kommende Jahr von der Stadt Stralsund geplanten Veranstaltungen gegründete Arbeitsgruppe des Stralsunder Geschichtsvereins e.V. hat sich zum Ziel gesetzt, die wechselvolle Geschichte der Volkswerft insbesondere mit Hilfe von Interviews mit Zeitzeugen zu dokumentieren. Waren Sie Mitarbeiter oder Mitarbeiterin der Volkswerft Stralsund und wollen uns aus dieser Zeit berichten? Dann nehmen Sie mit uns Kontakt auf!! Darüber hinaus hat die Volkswerft auch auf vielfältige Weise auf das kulturelle Leben der Stadt eingewirkt und mit der Unterstützung des BSG Motor Stralsund sportliche Erfolge von Stralsunder Athleten ermöglicht sowie den Breitensport gefördert. Auch hieran möchten wir mit der Arbeitsgemeinschaft erinnern.   

Am 27. September 1948 wurde von Arbeiterinnen und Arbeitern der Volkswerft die Betriebssportgemeinschaft BSG "Volkswerft" Stralsund gegründet, die sich 1952 in BSG "Motor" Stralsund umbenannte. An die Gründung der BSG und ihre wechselvolle Geschichte bis 1990, ihre Akteure und deren sportliche Erfolge sowie die Arbeit der Trainer, Übungsleiter, Schiedsrichter und Betreuer erinnert der im Heft 1 der Jubiläumsausgabe der Stralsunder Hefte für Geschichte, Kultur und Alltag 2018 erschienene Artikel von Gerhard Grasmann "Vor 70 Jahren: Gründung der BSG "Motor" Stralsund. Der Jubiläumsband ist im Druck- und Verlagshaus Kruse zu einem Preis von 9,50 € noch verfügbar.

 Gewerkschaftshaus "Ernst Thälmann"

Kein Gebäude spiegelt die wechselvolle Geschichte Stralsunds wider wie das noch allgemein als Klubhaus "Ernst Thälmann" bekannte Gebäude an der Sundpromenade. Zu Kaisers Zeiten ein Gartenlokal mit Kegelbahn und deutscher Bierseligkeit, in der Weimarer Republik ein Gewerkschaftshaus mit großen Festen und auch kämpferischen Veranstaltungen, im Dritten Reich ein "Haus der Deutschen Arbeit" mit noch größeren Kampfveranstaltungen, erhielt nach 1945 die neu geründete Dachorganisation der Gewerkschaft, der Freie Deutsche Gewerkschaftsbund (FDGB) das Haus. Nach einem umfassenden Um- und Ausbau in 1948, übernahm 1953 die Volkswerft die Trägerschaft. Viele Stralsunder verbinden mit dem nach der Wende abgerissene Klubhaus schöne Erinnerungen an vielfältige kulturelle Veranstaltungen.  

Wir würden uns sehr freuen, wenn Sie uns von Ihren Erinnerungen berichten wollen. Mehr über die vom Stralsunder Geschichtsverein eingerichteten Arbeitsgemeinschaft zur Vorbereitung des Gründungsjubiläums der Volkswerft erfahren Sie unter dem folgenden Link

Audio aus der Sendung Zeitfragen. Feature
Die Welt der Brigaden in der DDR - "Diese Erfahrungen möchte ich nicht entbehren" 

von Ulrike Sebert 

„Ich heiße Edeltraud Griebe, ich bin 74 Jahre alt, habe 40 Jahre als Kranfahrerin auf der Volkswerft gearbeitet von 1967 bis 2007. Und dann die ganzen Jahre Drei-Schicht-System. Immer. Ich war in der Vormontage, das heißt, wenn das Schiff gebaut wird, die einzelnen Sektionen, so wie ein komplettes Zimmer. Ich habe erst einen Hallenbrückenkran gefahren, Hub 25 Tonnen waren das nur, aber das hat sich dann immer gesteigert. Da wurde eine große Halle gebaut, da konnten wir schon das ganze Vorschiff bauen, damals für die Supertrawler. Für die Sowjetunion haben wir ja sehr viel gebaut.“


 Erfahren Sie mehr über den Arbeitsalltag einer Brigade auf der Volkswerft unter dem folgenden Link

Volkswerft Stralsund: Am Anfang war der Fischkutter

von Jochen Lambernd

 Erfahren Sie mehr über die Geschichte der Volkswerft in dem von Jochen Lambernd stammenden Beitrag. Er zeichnet mit vielen Bildern die Entwicklung der Volkswerft zu einer der weltweit größten Werften für den Bau von Fischereischiffen nach (Zitat: " Zwischen 1975 und 1989 belegen die Stralsunder - gemessen an der Tonnage - neun Mal den ersten Platz unter allen Werften weltweit, die Fischereischiffe bauen. Ihr Tonnage-Anteil an der Weltproduktion dieser Schiffe steigt bis auf 33 Prozent". 

Erster Logger lief 1949 vom Band

von Dr. Andreas Neumerkel

 

 Erstabdruck im Mietermagazin WGA Stralsund, August 2022 

ZeitZeichen Stralsund

 

ZeitZeichen Stralsund 2022

Die Daten wurden dem Verein freundlicherweise von dem Historiker Herrn Dr. Andreas Neumerkel zur Verfügung gestellt. 
Er ist Mitarbeiter im Stralsunder Stadtarchiv und Verfasser vieler Publikationen zur Stralsunder Stadtgeschichte


ZeitZeichen Stralsund

 


ZeitZeichen Stralsund

Januar

  • 19. Januar 1972:  Neuer Konzertsaal in der Musikschule Mühlenstraße 7 eröffnet 
  • Im Januar 2021: Die Mitglieder des  Kulturausschusses diskutieren, wie eine Aufarbeitung der Stadtgeschichte möglich sein kann. Eine Idee ist die Anregung zur Gründung eines Geschichtsvereins
ZeitZeichen Stralsund

 

ZeitZeichen Stralsund

Februar 

  • 10. Februar 1972: Erste Diskothek eröffnet, „Rhythmus-Reuse“ im Baltic 
  • 10. Februar 1872: Ernst Nizze gestorben (Ab 1832 über 33 Jahre lang Rektor des Stralsunder Gymnasiums, dort unterrichtete er Naturwissenschaften und Mathematik. Ab 1848 Abgeordneter in der Frankfurter Nationalversammlung)
  • 16. Februar 1972: 364 Münzen in der Sackgasse entdeckt 
ZeitZeichen Stralsund

 

ZeitZeichen Stralsund

März

 

  • 1872 Stabenow eröffnet in der Wasserstraße ein Goldschmiedegeschäft 
  • 1872 - 1874  Hiddenseer Goldschmuck gefunden 
  • 1872 Errichtung Pferdestall Ecke Mönchstraße, Mühlenstraße (Mühlenstraße 10) 
  • Am 7. März 1922 verstarb der Chirurg Carl Ludwig Schleich.  Der Mediziner besuchte das Stralsunder Gymnasium (Abitur 1879) und entwickelte u.a. die Methode der örtlichen Betäubung durch Infiltrationsanästhesie. Nach ihm ist eine Straße im Stralsunder Stadtteil Knieper-Vorstadt benannt
ZeitZeichen Stralsund

 

ZeitZeichen Stralsund

April

 28. April 1972: „Fritz Heckert“ macht in Stralsund fest (Nachzulesen in der Ostsee-Zeitung vom 3. Mai 1972)  

ZeitZeichen Stralsund

 

ZeitZeichen Stralsund

Mai

ZeitZeichen Stralsund

 

ZeitZeichen Stralsund

Juni

17. Juni 2021: Erste Informationsveranstaltung für die Gründung eines Stralsunder Geschichtsvereins

ZeitZeichen Stralsund

 

ZeitZeichen Stralsund 

Juli

  • 1. Juli 1922: Eröffnung des Jahnsportplatzes
  • 8. Juli 1972: Eröffnung „Zum Goldbroiler“ im „Hotel zur Post“
  • 25. Juli 1772: Schwedischer Gouverneur Axel Graf von Löwen gestorben
  • 27. Juli 1512: Der pommersche Herzog Bogislaw X. gestattet dem Rat von Stralsund ab dem Tag des Heiligen Nikolaus (6. Dezember) acht Tage lang die Abhaltung eines Marktes.  
ZeitZeichen Stralsund

 

ZeitZeichen Stralsund

August

  •  6. August 1847: Eröffnung "Rettungsanstalt für sittlich verwahrloste Kinder" (10- bis 16-jährige Knaben) in der Großen Parower Straße (heute Schwesternheimathaus)
  • 7. August 1922: Eröffnung der städtischen Badeanstalt 
ZeitZeichen Stralsund

 

ZeitZeichen Stralsund

September

 4. September 1972: Obst- und Gemüsemarkt am Ostkreuz eröffnet 

 

ZeitZeichen Stralsund

 

ZeitZeichen Stralsund

Oktober

 

  • 1. Oktober 1872: Gründung der Vereinigten Spielkartenfabrik Stralsund  
  • 24. Oktober 1872: Otto Fock verstorben (Theologe und Ehrendoktor der philosophischen Fakultät der Greifswalder Universität - er verfasste u.a. die Rügensch-Pommerschen Geschichten aus sieben Jahrhunderten in sechs Bänden)
  • 31. Oktober 2021: Gründungsversammlung des Stralsunder Geschichtsvereins e.V.
ZeitZeichen Stralsund

 

ZeitZeichen Stralsund 

November 

  • 6. November 1872: Eröffnung des neuen Möbelhauses Stein, Ossenreyerstraße 20  
  • 12./13. November 1872: Größte Sturmflut 
  • 15. November 2021: Erste Vorstandssitzung des Stralsunder Geschichtsvereins e.V.
ZeitZeichen Stralsund

 

ZeitZeichen Stralsund

Dezember

  • 6. Dezember 1512: Aufgrund eines am 27. Juli 1512 vom pommerschen Herzog verliehenen Privilegs findet der damit älteste Weihnachtsmarkt an der Ostsee und zweitälteste in Norddeutschland zum ersten Mal statt 

 

ZeitZeichen Rügen 2022

Die Daten wurden dem Verein freundlicherweise von dem Historiker Fritz Petrick zur Verfügung gestellt. 
Er ist als Herausgeber der Reihe "Rügens Geschichte von den Anfängen bis zur Gegenwart in fünf Teilen" und auch als Verfasser vieler anderer Publikationen zur Geschichte Rügens bekannt


 


ZeitZeichen Insel Rügen

Januar

1. Januar 1957: Sassnitz ist Stadt (lt. Beschluss Bezirkstag Rostock vom 23.11.1956) 

 

ZeitZeichen Insel Rügen

Februar 

 
1797 in Berlin erscheinen die ersten Berichte über Rügenreisen: 
 

  • Johann Carl Friedrich Rellstab [1759-1813, Komponist],           Ausflucht nach der Insel Rügen durch Mecklenburg und Pommern 
  • Johann Friedrich Zöllner [1753-1804, Probst], Reise durch Pommern nach der Insel Rügen und einem Theile des Herzogthums Mecklenburg im Jahre 1795.   

 

ZeitZeichen Insel Rügen

März

 

ZeitZeichen Insel Rügen

April

14. April 1777: Charlotte von Kathen, (von Mühlenfels) eine Freundin von Ernst Moritz Arndt wird in Berlin geboren [† 1850 in Putbus]

 

ZeitZeichen Insel Rügen

Mai

 

  • 1. Mai 1897: Eröffnung der Postdampferverbindung Saßnitz - Trelleborg 
  • 2. Mai 1907: Todestag des Museologen Rudolf Baier [*1818 Glowe] Näheres zum Leben und Wirken des Begründers des heutigen Stralsund Museums im Juli 1859 erfahren Sie aus dem Band I der Schriften des Stralsund Museums, Klaus-Dieter von Firks, Rudolf Baier, Leben und Wirken und vom selben Autor, Ein Doktorhut für Rudolf Baier, Von den Leistungen des Stralsunder Museumsgründers als Wissenschaftler, Stralsunder Hefte für Geschichte, Kultur und Alltag 2009, Seite 37 - 40

 

ZeitZeichen Insel Rügen

Juni

 

ZeitZeichen Insel Rügen

Juli

  • 18. Juli 1797: „Aufstand der Landarbeiter in Boldevitz/Rügen gegen die Willkür des Hauptmanns [Gottlieb] von der Lancken“  
  • 22. Juli 1902: Eröffnung der Seebrücke in Binz 
  • 25. Juli 1952: Auflösung des Landes Mecklenburg-Vorpommern und Bildung des Bezirks Rostock sowie der beiden Inselkreise Bergen und Putbus  
  • 25. Juli 2007: Eröffnung der Fußgängerbrücke „Balkon zum Meer“ in Sassnitz 
  • 28. Juli 1912: Teilweiser Einsturz der Seebrücke in Binz veranlasst Gründung der DLRG 1913 
  • 26. Juli 1877/2002: Einweihung des Ernst-Moritz-Arndt-Turms auf dem Rugard / Wiedereröffnung nach Sanierung und Errichtung der Aussichtskuppe

 

ZeitZeichen Insel Rügen

August

8. August 1817: Grundsteinlegung für das Badehaus Goor in Lauterbach 

 

ZeitZeichen Insel Rügen

September


 

ZeitZeichen Insel Rügen

Oktober

 

  • 2. Oktober 1702: Todestag Ernst Ludwig II. Herr zu Putbus,      mit dem die rügische Linie des Hauses endet  
  • 18. Oktober 1927: Einweihung des neuen Rathauses in Garz  
  • 20. Oktober 2007  Einweihung der ("neuen") Rügenbrücke  
  • 25. Oktober 1972  Todestag des Komponisten Wolfgang Jacobi [*1894 Bergen] 

 

ZeitZeichen Insel Rügen

November 

5. November 1777:  Charlotte Pistorius, eine Freundin von Ernst Moritz Arndt in Reinkenhagen geboren [†1850 in Garz].

 

ZeitZeichen Insel Rügen

Dezember

Interessantes, wenig bekanntes 

zur Geschichte der Hansestadt Stralsund 

von Dr. Andreas Neumerkel

  

Menschenströme zog es einst nach "Sibirien". Geschichte eines Hauses an der Sundpromenade in Stralsund.

Zu Kaisers Zeiten ein Gartenlokal mit Kegelbahn und deutscher Bierseligkeit, in der Weimarer Republik ein Gewerkschaftshaus mit großen Festen und auch kämpferischen Veranstaltungen, im Dritten Reich ein "Haus der Deutschen Arbeit" mit noch größeren Kampfveranstaltungen und nach 1945 wieder ein Gewerkschaftshaus mit etwas heruntergekommener Gaststätte und nicht weniger Kampfveranstaltungen. Kein Gebäude spiegelt die wechselvolle Geschichte Stralsunds wider wie das noch allgemein als Klubhaus "Ernst Thälmann" bekannte Gebäude an der Sundpromenade. Mehr über das nach der Wende abgerissene Haus erfahren Sie in dem Heft 1/2019 der vom Heimatverband M-V e.V. herausgegebenen Reihe "Stier & Greif" in dem von Dr. Andreas Neumerkel verfassten Artikel  (Seiten 14 bis 19). 

  

Zur Geschichte des sogenannten 

»Ippen-Schuppens« an der Seestraße 

 Anmerkungen zu der neuen Gasse 

»In der Bucht« in Stralsund 

 Erster Logger lief 1949 vom Band

von Dr. Andreas Neumerkel. 
Erstabdruck in  Mietermagazin WGA Stralsund, August 2022